Mal- und Drucktechniken

 

>Geschichte der Maltechnik / >Geschichte der Druckgrafik

fayum

 

Maltechniken von der Antike bis heute

 

Die «Königsdisziplin» Ölmalerei gibt es erst seit dem 15. Jahrhundert. Vorher gab es die Enkaustik und die Tempera, danach Gouache, Aquarell und Acryl. Die diversen Techniken in übersichtlicher Form.

holzschnitt

 

Holzschnitt und Holzstich

Mit der Erfindung des Holzschnittes erfolgte der Startschuss in die Kunstgrafik. Er gilt als das älteste grafische Vervielfältigungs-Verfahren in Europa.

kupferstich

 

Kupferstich und Radierung

Im Französischen heisst der Kupferstich «Gravure» – und das erklärt schon einiges: Das Bild wird eingraviert. Und was ist der Unterschied zur Radierung?

 

castiglione

 

Monotypie

Eine Drucktechnik aus dem 17. Jahrhundert. Als Erfinder gilt Giovanni Benedetto Castiglione (1609-1664). Charakteristisch für diese Technik ist, dass nur ein einziges Unikat entsteht. >mehr

lithografie

 

Lithografie

Der Name enthält den griechischen Begriff Lithos (=Stein), weil als Druckform ein Kalkstein verwendet wird. Und wer hat die Lithografie erfunden?

tubenfarben

 

Tubenfarben – erst seit 1851

Die Erfindung der Tubenfarbe machte das «plein-air»-Malen erst möglich. Der Erfinder ist ein Amerikaner.

 

camera-obscuro

 

Camera obscura – zum Skizzieren

Ein Hilfsmittel, das schon seit der Antike bekannt ist, aber erst in der Renaissance für die Fertigung von Zeichnungen und Gemälden angewendet wird.

>Pariser Kunstschulen und Salons / >Überblick Stilepochen

dripping

Action Painting

Der berühmteste Künstler heisst Jackson Pollock. Siehe auch Drip Painting.

Akt-Malerei

Die Geschichte der Akte von der Antike bis heute. Die berühmtesten Akte der Welt. Akte in Gemälden und Skulpturen.

hopper

Amerikanischer Realismus

Edward Hopper (1882-1967) ist der führende Künstler dieses Stils.

corbaz

Art brut – was ist das?

«Art brut» steht für «rohe Kunst». Für Kunst, die Menschen mit psychischen Defiziten erschaffen. >Jean Dubuffet

ist der Erste, der den künstlerischen Status von Werken anerkennt, die in Heimen und Psychiatrien entstehen.

venus_moser

 

Art Deco

Geht aus der Gründung der Wiener Werkstätten hervor: Design von Möbeln.

Der Name Art Deco wird an der gleichnamigen Kunstausstellung in Paris von 1925 geprägt.

informel

Art informel – was heisst das?

Als Begründerin dieser Stilrichtung, die keine sein will, gilt Maria Lassnig.

Arte Povera – was ist das?

Eine italienische Kunstbewegung, die in den 1960er-Jahren begründet wurde.

rubens_barock

Barock

Nach der «trockenen» Renaissance soll jetzt vor allem die Lebensfreude in den Vordergrund rücken. Mit überschwänglichen Gefühlen und jubelndem Pathos.

millet

Barbizon, Schule von

Den Gründern dieser Schule schwebte die «paysage intime» vor, eine neue Art von Landschaftsmalerei, die nicht mehr idealisiert, sondern sie realistisch zeigt.

biedermeier

Biedermeier

Kein konkreter Malstil, sondern eine Epoche anfangs des 19. Jahrhunderts.

Cloisonismus 

Ein Malstil, bei dem Farbflächen von einer schwarzen oder sonstwie dunklen (auch farbigen) Linie umrandet werden. Bekannter Vertreter: Paul Gauguin.

 

blam_lichtenstein

Comics

Bestehende Comics werden kopiert und grossformatig zu Ölgemälden verarbeitet.

seurat

 

Divisionismus

Der Divisionismus (auch: Chromo-luminarismus) definiert sich durch die Trennung von Farben in einzelne Punkte.

drip-painting

Drip Painting

Der berühmteste Künstler heisst Jackson Pollock. Die Farbe wird auf die am Boden liegende Leinwand «gedrippt».

expressionsmus_kirchner

Expressionismus

Eine Gegenbewegung zum Impressionismus. Die Künstler wollen jetzt nicht mehr ihre «Ein»drücke verarbeiten, sondern sich selbst «aus»drücken. Einer der führenden Köpfe des Expressionismus ist der Deutsche Ernst Ludwig Kirchner.

rothko

Farbfeldmalerei

Englisch «Color Field Painting». Die Farbe wird nicht aufgepinselt, sondern geleert oder aufgeschüttet. Berühmtester Vertreter dieser Kunst ist Mark Rothko.

 

derain

 

Fauvismus – die «wilden Bestien»

Les «fauves» heissen die Künstler, die zu dieser Gruppe gezählt werden. Henri Matisse, André Derain, Maurice de Vlaminck...

piene

Feuermalerei

Der deutsche Nachkriegskünstler Otto Piene hat sich mit Feuer-, Brand- und Russtechniken befasst und interessante Werke geschaffen.

marinetti

Futurismus, italienischer

Hauptziel ist die Provokation und Veränderung in Kunst und Gesellschaft, teilweise auch in der Politik.

 

>mehr (PDF)

 

vermeer

Genre-Malerei – was ist das?

Vereinfacht gesagt die Abbildung von Szenen aus dem Alltagsleben. Meister darin sind Jan Vermeer und Pieter Brueghel.

giorgione

Giorgionismus

Ein Malstil benannt nach dem Venezianer Giorgione, der Innovationen bei Porträts und Landschaften einbrachte.

grisaille

Grisaille-Malerei

Der Name ist abgeleitet von gris (grau). Es sind Werke, die nur aus Weiss, Schwarz und Grau bestehen. Durch das Abstufen von verschiedenen Grautönen erreicht man den Eindruck einer gewissen Dreidimensionalität.

lascaux

Höhlenmalerei

Europas berühmteste Höhlen sind in Montignac (Frankreich) zu finden: Die Höhlen von Lascaux.

 

monet

 

Impressionismus = Monet?

Claude Monet ist zwar die unbestrittene Nummer 1 des Impressionismus. Aber «erfunden» hat er ihn nicht. Und nicht alles von ihm ist impressionistisch.

 

naumann

Installationskunst

Wie definiert man Installation in der Kunst? Welches sind die Merkmale?

bonnard_intimismus

Intimismus – was ist das?

Den Ausdruck prägte der französische Schriftsteller André Gide. Er bezieht sich auf Darstellungen von häuslichen Privatszenen.

japonismus

 

Japonismus

Darunter versteht man den Einfluss der japanischen Kunst auf die Künstler der westlichen Welt. In der Malerei bezieht er sich auf die europäische Begeisterung für japanische Kunst im späten 19. Jahr- hundert und vor allem für die Ukiyo-e Farb-Holzschnitte, die in der Edo-Zeit gefertigt wurden.

jugendstil

Jugendstil (auch: Art nouveau)

Der Jugendstil bringt ab etwa 1900 schlanke, blumige Ornamente in Malerei, Architektur und Möbeldesign.

 

Der Name stammt von der Bewegung der Wochenschrift für Kunst und Leben «Jugend», die in München erscheint.

Junk-Art

Kunst aus Abfallteilen in verschiedenen Materialen. Ein berühmter Vertreter dieser Stilrichtung ist der Amerikaner John Chamberlain. Seine Spezialität ist Junk-Art aus Autoteilen.

 

david

Klassizismus – Zeit der Aufklärung

Das Ziel der Künstler besteht darin, eine die Natur idealisierende Vollkommenheit zu erreichen. Die Kunstwerke sollen «schön und edel» sein.

mondrian

Konkrete und konstruktive Kunst

Wie unterscheiden sich die beiden voneinander? Ein Einblick in die Zeit der Gründung der verschiedenen Künstlergruppen der «Konkreten».

 

braque

 

Kubismus. Wieso heisst der so?

Der französische Kunstkritiker Louis Vauxelles war ziemlich angesäuert über die neue Kunst und schrieb 1908 über Georges Braque...

kubofuturismus

 

Kubofuturismus – ein Hybrid

Kubismus wird mit

>Futurismus kombiniert.
Eine russische Spezialität – allen voran Kasimir Malewitsch.

 

 

kowanz

Lichtinstallationen

Eine Wiener Professorin befasst sich nicht nur mit Lichtinstallationen, sondern ganz generell mit dem Phänomen Licht.

piene

Luftskulpturen

Aufblasbare Skulpturen aus feinem textilen Material. Eine Spezialität des deutschen Künstlers Otto Piene (1928-2014).

pontormo

Manierismus – was ist das?

Eine Epoche der Spätrenaissance. Eigenwillige Darstellungen des menschlichen Körpers in anatomisch verdrehten, unnatürlich dramatischen Haltungen – «gekünstelt» könnte man dem auch sagen...

minimal-art_carl_andre

Minimal Art

Die Idee, die hinter Minimal Art steht: Der Raum wird mit einbezogen, und es soll keine Bewegung dargestellt werden – vielmehr soll sich der Betrachter bewegen, rund um das Werk.

 

renoir

 

Moderne Kunst – wann begann sie?

Modern ist ein schwammiger Begriff.
Wie man sich merken kann, wann was begann.

bonnard

Nabis – wer sind die Nabis?

Eine Künstlergruppe, die 1889 in Paris gegründet wurde und die die Malerei erneuern wollte.

balbo

Naive Kunst oder Neue Sachlichkeit?

Naive Kunst kommt von Laienkünstlern. Die Neue Sachlichkeit entsteht in den 1920er-Jahren in Deutschland nach dem Expressionismus.

koons

 

Neo-Pop

So heisst der Kunststil des 1955 geborenen Amerikaners, der damit einen gewaltigen Markt erschlossen hat. Er ist damit zum teuersten lebenden Künstler geworden.

vasarely

Op Art

Oder «optische Kunst». Sie stammt aus Experimenten des >Bauhauses und des russischen Konstruktivismus und steht für irritierende optische Effekte, die Vorstellung von Bewegung und optische Täuschungen. Wichtiger Vertreter: >Victor Vasarely.

 

academie_julian

Pariser Schulen und Kunstakademien

Die Mutter aller Pariser Kunstakademien ist die «École des Beaux-Arts». Es gibt aber noch zahlreiche weitere Pariser Schulen, sogar eine Académie Suisse...

pittura_metafisica

Pittura Metafisica

Die Pittura metafisica (Metaphysische Malerei) ist eine italienische Strömung der Malerei, die sich etwa ab 1910 entwickelte und bis in die Mitte der 1920er-Jahre anhielt.

signac

Pointillismus und Divisionismus

Wie unterscheiden sich diese -ismen?
Und wer steckt dahinter?

pop-art_warhol

PopArt

Die Vermischung von Kommerz und Kunst. Gemälde werden technisch vervielfältigt, der Künstler verarbeitet sie nicht mehr selbst, lässt sie fertigen.

realismus

Realismus – Courbets Epoche

Eine nicht klar definierte Stilepoche zwischen Romantik und Impressionismus. Ihr Star ist Gustave Courbet.

renaissance

Renaissance – Epoche der Superstars

In der Zeit der Hochrenaissance um 1500 treten die ersten echten Superstars in Malerei und Bildhauerei ins Rampenlicht. Namen, die alles überstrahlen: Leonardo da Vinci, Michelangelo, Raffael...

friedrich_wanderer

Romantik

Sie steht am Beginn der «Modernen Kunst» und dauert nur 30 Jahre, von 1820-1850. Nach den Schrecken, den Napoleon über Europa gebracht hat, sucht man Trost in romantischen Bildern.

 

boucher_rokoko

 

 

Rokoko

Die Epoche nach dem Barock, als der Wunsch nach einer neuen «Leichtigkeit des Seins» aufkam. Galant, sinnlich, verspielt.

beuys

Soziale Plastik

Ein Kunstbegriff, den der Aktionskünstler Joseph Beuys ins Leben gerufen hat. Seine «Soziale Plastik» besteht in der Bepflanzung von Städten.

suprematismus

Suprematismus

Im Zentrum steht das berühmte schwarze Quadrat des Russen Malewitsch.

von_moos

Surrealismus

Die berühmten Surrealisten heissen Dalì, Ernst, Mirò, Magritte... aber es gibt auch Schweizer Namen.

boecklin

Symbolismus

Bekannte Symbolisten sind Böcklin, Hodler, Moreau, Segantini, Munch.

amiet

Synthetismus

Die «Groupe Synthétiste» wurde 1891 von Paul Gauguin u.a. in Pont-Aven in der Bretagne gegründet.

verhüllungskunst

 

Verhüllungskunst

Unbestrittene Meister der Ver- und Umhüllungskunst ist das Künstlerpaar Christo und Jeanne-Claude.

 

 

>mehr über Stilepochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

Kunststile und Kunstrichtungen

titel_maltechnik