Malaga: Kunstmuseen im Überblick.

 

Beim Stichwort Malaga denkt man wohl eher an Sonne, Strand und Golf. Und danach vielleicht an die geschichtlich hoch interessanten Bauten der Mauren, die bis 1487 die Herren der Stadt waren. Aber Kunstmuseen in Malaga?

 

Ja doch, die hinter Sevilla zweitgrösste andalusische Stadt bietet auch auf diesem Sektor einiges. Die Hauptattraktion ist natürlich jenes Museum, das man dem berühmtesten Sohn Malagas gewidmet hat: Pablo Picasso. Es steht zwar erst seit 2003, ist aber heute eine der wichtigsten Touristenattraktionen und zieht jährlich hunderttausende von Besuchern an.

 

 

 

picasso

An Picasso kommt man in Malaga nicht vorbei.

 

 

 

Etwas ruhiger geht es im Museo de Bellas Artes zu. Hier sind vor allem Werke spanischer Künstler der Moderne zu sehen, 19. und 20. Jahrhundert. Dass man – international gesehen – die meisten Namen nicht kennt, tut nichts zur Sache, es sind bemerkenswerte Arbeiten darunter, und ein Besuch lohnt sich allemal. Alte Meister gibt es hier nur ein paar wenige zu sehen.

 

Dafür bietet Malaga spektakuläre Ableger zweier Museen von Weltformat: Das Centre Pompidou (das vom Haupthaus in Paris alimentiert wird) und das Museo Ruso, in dem periodisch ausgesuchte Werke aus der Eremitage in St. Petersburg präsentiert werden.

 

 

 

Titelbild

Die Alcazaba von Malaga.

 

 

 

 

>Tagebuch Malaga 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

malaga-museum

 

 

 

Museo de Bellas Artes Malaga.

Die grossen spanischen Meister wie Goya oder Velazquez sind hier nicht zu sehen (oder nur ganz wenige) – dafür eine umfassende Sammlung von spanischen Künstlern aus dem 19. und 20. Jahrhundert.

museo_picasso

 

Museo Picasso Malaga.

Das meistbesuchte Museum. Picasso ist 1881 in Malaga geboren, aber erst 2003 hat er hier sein Museum bekommen. Eine eindrückliche Sammlung von Werken, die dem Museum von Picassos Erben für 50 Jahre zur Verfügung gestellt wurden.

fundacion_picasso

 

 

Fundacion Picasso.

Diese befindet sich im Geburtshaus von Pablo Picasso, der dort an der Plaza de la Merced 1881 das Licht der Welt erblickte. Nur wenig zu entdecken (ein paar Familienfotos und Zeichnungen), Besuch nicht zwingend.

pompidou

 

Centre Pompidou Malaga.

Ein spektakulärer Ableger des Pariser Haupthauses. Mit einer periodisch wechselnden Sammlung ausgesuchter internationaler Künstler der modernen Kunst.

museo_ruso

 

Museo Ruso San Petersburgo.

Ein Ableger des russischen Museums St. Petersburg. Einmal pro Jahr werden die ausgestellten Werke durch neue ersetzt. Dazu zeigt das Museum mehrmals jährlich Wechselausstellungen.

carmen

Collection Carmen Thyssen.

in Arbeit.

   

Geschichtliches

 

alcazaba

 

 

Wie war das noch mit der Reconquista?

Seit 711 hielten die Mauren grosse Teile Spaniens besetzt. Die Rückeroberung durch die Christen konnte schliesslich 1492 erfolgreich beendet werden. Aber begonnen hat die Reconquista schon viel früher...

cordoba_mezquita

Cordoba: Christliches in der Mezquita.

Die Mezquita von Cordoba war einst die grösste Moschee Europas. Bis die Christen daraus eine Kathedrale machten.

 

 

 

 
 
malaga_titel
raffael